Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Wurzel ist es nicht und der Zahn ebenfalls keineswegs: echt. Doch: man sieht das nicht! Und das Gebiss ist eine Brücke!

Wir bieten Ihnen nachfolgend unterschiedliche Versorgungsmöglichkeiten und so auch verschiedene Implantat-Typen zu Ihrer Auswahl an.

  • ICX- das Volksimplantat
  • Camlog- das bewährte System
  • Straumann- das traditionelle - neue System

ICX

13 2 gl Bildergalerie 5880 tn

13 2 gl Bildergalerie 2982 tn

13 2 gl Bildergalerie 5640 tn

Camlog

13 3 gl Bildergalerie 5634 tn

13 3 gl Bildergalerie 1115 tn

13 3 gl Bildergalerie 8202 tn

Straumann

13 5 gl Bildergalerie 8902 tn

13 5 gl Bildergalerie 1657 tn

13 5 gl Bildergalerie 6652 tn

Professionell ausgearbeitete prothetisch versorgte Zahnimplantate unterscheiden sich für den Betrachter nicht von der natürlichen Optik eines Zahns.

13 4 gl Bildergalerie 7739 tn

13 4 gl Bildergalerie 9840 tn

13 4 gl Bildergalerie 4397 tn

Planungssoftware coDiagnostiX

13 6 gl Bildergalerie 6198 tn

13 6 gl Bildergalerie 2839 tn

13 6 gl Bildergalerie 9031 tn

  

Um ein Höchstmaß an Qualität zu gewährleisten, führen wir die Operation/ Implantation häufig zunächst virtuell durch. Nach engmaschiger Absprache erfolgt die gemeinsame Planung Ihrer Versorgung mit Ihrem Hauszahnarzt und dem jeweiligen Zahntechniker (siehe caseXchange). Mithilfe unserer neuen Planungssoftware coDiagnostiX fügen wir die radiologischen Daten der hochauflösenden DVT-Untersuchung und die prothetische Planung Ihres Hauszahnarztes zusammen. So können wir bereits präoperativ ihre ideale implantologische Versorgung in Implantatposition, -länge, -durchmesser und –Verteilung computergestützt festlegen. Auf diese Weise operieren wir unsere Patienten bereits einmal in der Vorbereitungsphase – virtuell. Anhand von 3D-Aufnahmen können die Mediziner Ihnen Ihre geplante Operation leicht und verständlich erklären. Anschließend designen wir virtuelle Bohrschablonen mit einer hohen Passgenauigkeit, welche mit Führungshülsen ausgestattet sind. Diese Führungshülsen dienen dem Einsatz unseres speziellen operativen Instrumentariums um die geplante Implantatversorgung tatsächlich im Patientenmund 1 : 1 intraoperativ umzusetzen.

Die Daten dieser virtuellen Schablonen werden über das angeschlossene Glasfaserkabel System mit der derzeit schnellstmöglichen Geschwindigkeit in Vertragslabore übermittelt, welche die Schablonen in einem 3D- Druckverfahren aus sterilisierbarem Kunststoff hochpräzise fertigen.

Die digitalvolumentomographische Untersuchung (DVT) erfolgt im hauseigenen Diagnostik-Zentrum der Praxis (s. da). Die Untersuchung ist sehr hochauflösend und dank modernster Technologie strahlungsarm. Somit können Implantationen exakt und optimal geplant und Implantate in Länge und Durchmesser ideal vor dem Eingriff bestimmt werden. Außerdem können wir die Festigkeit dieser Implantatkörper im Kieferknochen sicher bestimmen.

Zumeist erfolgen Implantationen in dieser Praxis als zweizeitiger Eingriff. Nach der erfolgreichen Implantation wird das Wundgebiet vollständig verschlossen. Wenn die Wundheilung abgeschlossen ist, kann auch ein Zahnersatz, z.B. als Interimsprothese, wieder getragen werden. Wenn die Implantate knöchern eingeheilt sind (3- 6 Monate) werden sie in einem Zweiteingriff freigelegt und letztlich für die prothetische Versorgung Ihres Zahnarztes zugänglich gemacht.

Wenn Sie Wert auf festsitzenden Zahnersatz während der Einheilphase Ihrer Implantate legen, besteht die Möglichkeit, so genannte „provisorische Implantate“ einzubringen, mit deren Hilfe eine Interimsprothese fest verankert werden kann.

 

13 1 gl Bildergalerie 8502 tn

13 1 gl Bildergalerie 5109 tn

13 1 gl Bildergalerie 8160 tn

Lachgassedierung - kombinierte Sedierung

02. Mai 2017
Lachgassedierung - kombinierte Sedierung

Viele Patienten, Kinder wie Erwachsene, haben Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt oder Chirurgen. Diese Angst ist eigentlich unbegründet. Dem Zahnarzt stehen heute moderne und schmerzfreie Betäubungsverfahren zur Verfügung. So gibt es neben der Lokalanästhesie, der örtlichen Betäubung, zudem die...

illu video

Unsere Praxis ist Alarmgesichert und wird außerhalb unserer Öffnungszeiten Videoüberwacht.

Spezialsprechstunden:

Implantologie: MO + DI - 14 bis 18 Uhr

Tumor- und Gesichtschirurgie: MO + DI - 14 bis 18 Uhr

Kieferorthopädie: DO - 14 bis 17 Uhr

Terminvereinbarung:

Rufen Sie uns an: Tel.: 02821/ 72500

oder schreiben Sie uns eine E-Mail an

termine@m-k-g.com